Friedrichsfelder Tryptychon

Als „ein Meisterstück“ bezeichnete der Lichtenberger Bezirksbürgermeister das weltweit größte bewohnte Wandbild: Das Friedrichsfelder Triptychon ist ein dreiteiliges Gemälde. Ein französisches Künstlerteam verpinselte hier an der Fassade des elfgeschossigen Wohnblocks über drei Jahre 14.000 Liter Farbe. Die drei einzelnen Flügel des Bildes heißen „Das Friedrichsfelder Tor“, „Die Friedrichsfelder Bilderstadt“ und „Die Friedrichsfelder Baumhäuser“. Baumstämme mit üppigen grünen Blätterwerk zieren die Plattenbauten. An den Fenstern turnen Eichhörnchen, über den Köpfen der 3.000 hinter dem Kunstwerk lebenden Menschen fliegen Weißstörche. Es gibt immer etwas Neues zu entdecken, selbst von der roten Ampel aus.

Bild: © Klaus Dombrowsky